Wenn man mal frei hat…

na dann kann man entweder einfach zu Hause bleiben und die Wände streichen oder man macht sich mal auf und fährt zum Tierarzt. Unserer wäre ja zu einfach, denn wenn man die Äuglein untersuchen will, muss man schon zu ganz besonderen Tierärzten fahren und sich dort den Gemeinheiten stellen.
Heute haben wir 4 uns dann also auf den Weg nach Bielefeld gemacht. Da mein letzter Besuch nun doch schon was her ist, habe ich einfach mal alles mitgenommen, was ich so zu den Hunden finden konnte. Ahnentafel und letzte Augenuntersuchungen und natürlich alle Hunde. Am Empfang kann man echt viel erleben. Das ist manchmal echt unglaublich.
Der Wartebereich ist so eingerichtet, dass man auch da alles schön mitbekommt. Zuerst habe ich mal einen Platz für uns gesucht, damit wir so wenig wie möglich jemanden auf den Keks gehen können und das direkt neben eine Retrieverdame mit blauem Verband. Die Jungs fanden den Platz toll, Gayle hat sich lieber unter der Bank einen Platz zum schlummern gesucht. Dann öffnet sich die Tür und eine von der Lautstärke und vom Klang eine ältere Dame mit Hund… Permanent auf den Vierbeiner einredend, kommentierte sie alles was ihr „Max“ so macht. So habe ich erfahren, das er doch gleich draussen eine Runde für seine Pipigeschäfte bekommt. AHHH zu spät schon erledigt. Die Dame am Empfang reichte dann schon mal die Zewarolle. Ebenfalls lautstark wurde Max erklärt, das man das nicht macht und das sie gleich draussen laufen würden für alle anderen Geschäfte. Für Max jedoch war der Weg durch den Eingangsbereich am Empfang vorbei lang genug nun auch die Hartwareversion an den Empfang gelegt. Zewa die Zweite und das ebenfalls mit der Erklärung, das Max ja schon seit gestern keinen Haufen mehr zu Tage gebracht hätte. Sein kleiner Protest wie er seine Situation findet. LOL
In der Zwischenzeit… also zwischen Pipi und Haufen… ein tösendes Gebelle… wunderbar.
So wird das Warten echt zu einem kurzweiligen Erlebnis. Im Behandlungszimmer waren alle echt ein Traum und auch vom Behandler gabe es ordentlich Lob. Ice der Kandidat zur Augenuntersuchung war so toll, das gleich eine Kollegin dazugeholt wurde, dass sie bei ihm gleich die Glaukomuntersuchung zweimal gemacht wurde. So ein nettes Untersuchungsobjekt wie Ice… armer Kerl aber er hat alles mit sich machen lassen und ihm war nur wichtig, dass ich bei ihm war. Auch der zweite Teil nach 15 min Pause zum Einwirken der Tropfen ging ohne Probleme… Bin stolz auf meine drei und vor allem auf den zu untersuchenden Ice.
Äugelein alles fein, dann warten wir jetzt mal auf den IGS Test und dann kann es von unserer Seite aus losgehen. 🙂