Wenn die Stimme versagt…

… hilft einfach mal nicht reden…
Dafür kann man ja schreiben 🙂

DSC00722
Heute ist mal wieder einer der typischen FrĂĽhlings-Winter-Grau-Matschtage im MĂĽnsterland, dass es eine wahre Freude ist, wenn man einen Ofen hat, der sich alle MĂĽhe gibt den Raum warm zu machen und damit eine GemĂĽhtlichkeit verbreitet, die eigentlich eher auf Winter schlieĂźen lässt. Nein ich kann mich gerade noch zurĂĽck halten die Weihnachtsdeko nicht wieder aus dem Keller zu holen. DafĂĽr waren die sonnigen Tage der letzten Woche einfach zu schön. Aber eben in der Woche nicht am Wochenende. So gehen wir mal wieder mit zwei braun weiss und einem schwarz weissen Border Tier vor die TĂĽr und kommen tatsächlich mit drei braunen wieder. Es ist doch schon interessant, welche Farbvariationen die Drei so zusammen bekommen und seit Neuestem, welchen betörenden Geruch. Ok eigentlich können sie jetzt nicht wirklich was dafĂĽr, dass die Bauern das braune DĂĽngerzeug in gefĂĽhlten Tonnen auf den Feldern platzieren. Es ist eine „wahre“ Aromatherapie an unseren Feldern nur vorbei zu fahren. Kaum ein Weg auf freier Fläche riecht nicht nach frischer Landluft. Also werden die Runden in den nächsten Tagen mal wieder in die Stadt verlegt, nur aus geruchstechnischer Sicht und natĂĽrlich, weil ich ein wenig, nur ein klein wenig zu FAUL bin, sie ständig in die Wanne zu verfrachten. Denn Nick geht inzwischen schon wie selbstverständlich nach oben, steht vor der Wanne und wĂĽrde auf mein Zeichen auch schon mal die Vorderpfoten auf den Rand stellen, damit ich alte Frau mich nicht so bĂĽcken muss. Gayle und Ice atomisieren sich, sobald wir das Haus betreten und ich nach oben gehe, das Bad vorbereiten. Auch nach mehrmaligem strengen Rufen bewegt sich keiner der Beiden in meine Richtung, oder sie kommen in meine Nähe, um zu sehen, ob ich es ernst meine, sehen die Wanne, die HandtĂĽcher und mich und spielen Opossum. Wenn ich umfalle und tot bin, braucht sie mich nicht in die Wanne zu stecken.
Was lobe ich mir die Zeit des Gartenschlauches, ab in den Garten Unterbodenwäsche und trocknen lassen.
In diesem Sinne… schönes Wochenende… wir sind morgen ein paar Interessierten das HĂĽten näher bringen und dann wieder die Stimme schonen und entspannen…