Gesundheit

Wie ich im Blog ja schon berichtet habe, haben wir ein dezentes Problem mit Ice seinem Fell. Nicht wirklich dramatisch aber wenn man eigentlich den Zweitnamen Plüschmoppet hat und den nun in Nackthunde umwandeln könnte, dann wird es Zeit was zu verändern.

Wir begeben uns auf Neuland was Gerstengras und seine positiven Eigenschaften angeht. Bisher haben unsere Hunde regelmässig goldene Milch bekommen. Diese wird nun durch Gerstengras erweitert. Als Nahrungsergänzung hat es den positiven Effekt Haare und Nägel wieder wachsen zu lassen. Im Fall von Ice hoffentlich Unterwolle.

Ich werde hier ein wenig dokumentieren, wie wir voran kommen und falls sich Fragen ergeben, schreibt mir gern eine Mail. sylvia[at]der-bordercollie.de

Tag 1 beginnt morgen am 17.02.2021
zuvor haben wir seit 3 Tagen wieder goldene Milch im Programm…

Rezept:
Paste:
1/4 Becher Kurkuma
1/2 TL Pfeffer
1/2 Becher Wasser

alles zusammen aufkochen bis eine festere Paste entsteht – das geht recht schnell also lieber keinen Kaffee dabei machen *lach*

goldene Milch
1 EL Honig
1 EL Kokosmilch
1 TL Paste
1 Tasse Mandelmilch – es geht aber auch jede andere Milch auf Pflanzenbasis
alles zusammen aufkochen und warm genießen…

Für die Hunde nehme ich jeweils ungefähr ein Pinnchen voll. Gebe noch Wasser dazu (eher damit es nicht zu heiss ist) oder ein Schluck Mandelmilch mehr… es wird gern genommen…

07.06.2021
Auch wenn Ice im Moment wie ein gerupftes Huhn aussieht und ich an manchen Tagen einfach nur gern zur Schermaschine greifen würde, wächst das Fell. Das alte Fell geht nur in Etappen und umgibt ihm wie ein Pflaum. Er ist wirklich gut drauf und trägt quasi eine Sommerfrisur.


20.04.2021
Weitere Zeit ist ins Land gezogen und ich kann berichten, es tut sich was. Die Sonne meint es ernst und die kahlen Stellen waren bedenklich für mich. Was ziehe ich ihm an, wenn die Sonne stärker wird. Nach und nach ertappe ich mich dabei, wie ich die kahlen Stellen wieder schwarz wahrnehme. Aber auch unser Umfeld berichtet, dass das lichte Fell wieder dunkel wird und kleine Stoppeln zu sehen sind. Ice bekommt inzwischen einen Teelöffel am Tag in sein Futter. Er frisst es gern und wenn das Pulver nicht reicht, wird auf den Feldern das frische Gerstengras gefuttert.


27.03.2021
Sehr ruhig um das Thema. Ja ich weiss, aber es war auch wirklich nicht einfach zur Zeit. Angefangen hat es mit einer Durchfallserie, die Ice wieder ein wenig mitgenommen hat. Ich dachte zuerst, dass es am Gerstengras liegt und habe es abgesetzt. Zeitgleich wurden alle auf Giadien erneut behandelt, weil ein Verdacht im Freundeskreis und derer Hunde bestand. Danach haben wir für gut eine Woche alles abgesetzt. Ich war mir allerdings sicher, dass wir einen weiteren Versuch starten wollen.

So haben wir vor gut einer Woche wieder begonnen. Ich habe es nun nicht mehr in der goldenen Milch, sonderen zu seinem täglichen Futter getan. Er frisst es ohne weiteres und wenn wir an den Gesternfeldern im Umfeld vorbeikommen, nimmt er sich eine frische Version dazu. Am Bauch bilde ich mir langsam ein, dass die Haare langsam beginnen zu wachsen. Was ich noch nicht berichtet habe, er hat am Hals und an den Hinterbeinen sehr viel Fell verloren und nur noch etwas Deckhaar. Kreisrunder Haarausfall fällt mir immer ein, wenn ich Ice sehe.

Sonst ist er sehr gut zurecht und ich kann ab heute wieder regelmässig berichten, wie wir vorankommen.


04.03.2021
Nach der Pause bin ich dazu übergegangen die Menge deutlich zu reduzieren, um sie später wieder hoch zu stufen. Langsam sind wir inzwischen bei 1/2 TL am Tag. Ich verteile die Menge einfach auf die goldene Milch und das Futter am Abend.
Noch sehe ich keine Besserung. Eher das Ice seinen Fellwechsel begonnen hat. Hoffentlich wachsen kleine ICEBÄR Unterwollhaare mit. Bis jetzt ist nichts sichtbar. Aber er riecht herrlich nach Gerstengras.


01.03.2021
Warum hier seit Tagen nicht passiert? Ice reagiert nach wie vor auf ein zuviel an Gerstengras und so haben wir ihm erst einmal eine Pause gegönnt und sind zurück auf Anfang. Er bekommt jetzt eine Messerspitze voll vorerst ins Futter gemischt. Das verträgt er besser. Fellmässig hat sich noch nicht verändert. Eher im Gegenteil, ich vermute, dass sich der Fellwechsel jetzt sowieso ans Werk macht. Die Schuppen werden weniger. Das sehe ich schon mal als ein gutes Zeichen.
Seine allgemeine Verfassung ist nach wie vor gut. Er beginnt sogar wieder mit Jaulen. Was sich zugegeben eher wie ein Krächzen anhört aber immerhin etwas. Also halten wir Euch weiter auf dem Laufenden.


22.02. & 23.02.2021
Der Montag lief ruhig. Meine Nachbarin hatte Ice jetzt schon ein paar Tage nicht gesehen und bemerkte, dass sein Fell enorm an Glanz zugenommen hat. Das ist bisher der einzige Effekt, der mir nicht ganz so ins Auge gestochen ist. Was aber auffällig ist, das Ice einen enormen Nachholbedarf an Bewegung verspürt. Er läuft wieder vorne weg, wie vor seinem Bandscheibenvorfall. Der einzige Haken ist, dass seine Kondition noch nicht wieder im vollem Umfang da ist.

Heute morgen hatte Ice erneut einen Anflug von weichem Stuhl. Nicht direkt Durchfall aber auch nicht normal, da er nicht zu seinen gewohnten Zeiten in den Garten wollte. Ich bin mir bewusst, dass viele Umstände (einem Puzzle gleich) die Magen Darm Tätigkeit beeinflussen und auch der spärliche Besuch, dank Corona, den kleinen Kerl vor Freude sehr aufregt. Was es genau ist, wird schwer zu ermitteln. Eine Woche ist fast geschafft unseres Testes von 4 Wochen.


21.02.2021

Eine erholsame und schlafreiche Nacht liegt hinter mir. Alles schläft noch, nur ich bin wach. Mal sehen, was der Tag so bringt und heute bekommt Ice ein Fell Check up… 4 Tage mit dem Gerstengras… bin gespannt. Verändert hat sich noch nichts. Außer vielleicht der Geruch, Ice riecht nun selber wie Gerstengras oder Henna, mich erinnert der Geruch an Henna.


20.02.2021
Die Nacht war komisch. Ich war sehr oft draußen mit jedem der Hunde. Durchfall gab es bei Ice erneut in den Morgenstunden. Über den Tag verteilt, war alles ruhig. Auffällig ist, dass Ice trotz der Reduzierung des Cortisons und mit dem Gerstengras deutlich fitter zu sein scheint. Er rennt seit langem mal wieder. Auf einem der Spaziergänge hat Thomas uns eher aus dem Auto gelassen und ist zu dem vereinbarten Parkplatz gefahren. Ice kennt den Weg im Schlaf und so war er schnell aus meinem Sichtfeld entschwunden und beim Auto aufgetaucht.

Ob das ein Zufall war oder das Wetter ihm deutlich mehr hilft als das nass-kalte Winterwetter, weiss wohl die Katz. Ich genieße den Ist Zustand


19.02.2021
Die zweite Tasse haben wir uns gestern nach unserer Spaziergehrunde gegönnt. Ice hat sich hierbei allem entledigt was dem kleinen Kerl möglich war.
Ich hatte den Eindruck, dass er körperlich besser zurecht und das Zittern seiner Beine weniger war. Gayle, Indy und Nick haben keine sichtbaren Veränderungen gezeigt. Mir persönlich ging es ganz schön durch den Darm. Ich habe mich zeitweise angehört, wie ein verstopfter Abfluss. Aber ausser Geglucker war nichts weiter zu berichten.


18.02.2021
Gestern ging das mal los…
Eine Runde goldene Milch und dazu 1/4 TL Gerstengras…
Anfänglich habe ich Bedenken gehabt, ob die Hunde es überhaupt trinken werden. Ich teste das Unterfangen natürlich mit und so habe ich die erste Tasse probiert. Geschmacklich für mich schwer einzuordnen. Erinnert mich an was, aber was???
Wie immer den Rest in den Näpfen verteilt und jap wurde sehr gern getrunken.

Heute morgen dann kam was kommen sollte. Ice begann den Tag mit Durchfall, ich mit den beschriebenen Blähungen. Gayle scheint es gut vertragen zu haben, Indy und Nick scheinen leichte Bauchschmerzen zu haben. Und die zwei kommen in meine Gruppe der Luftveränderer.
Ice ist heute morgen trotz „Darmreinigung“ sehr gut drauf und beim ersten Spaziergang leichtfüssig unterwegs. In diesem Sinne… Gesundheit wir kommen…