Denkerpose

Sicherlich kennt Ihr das auch …
gayle und ich
eben noch viel Stress gehabt, dann entspannt nach Hause tuckern, vielleicht noch das Lieblingslied im Radio und die Welt ist auf einmal völlig in Ordnung. Gedankenverloren schon mal planen, was zu Hause noch so alles erledigt werden muss.
Rot also Stop an der Ampel und dann weiter… nächstes Lied = nächster Gedanke, sicherheitshalber dann doch mal in den Rückspiegel geschaut und ups… rote Schrift STOPP … Bitte Folgen… sofort ist man wieder im hier und jetzt.
Gedanke 1 … omg wie lange fahren die wohl schon hinter dir her? Waren es nun zwei, drei oder auch schon 6 Lieder? Keine Ahnung…
Gedanke 2 … Fahrzeugbrief? Führerschein? 1. Hilfe Koffer? Warndreieck … Hilfe warum bin ich nicht mit meinem Auto gefahren???
Gedanke 3 … warum halten die mich denn eigentlich an? Auf der Strecke is kein Stoppschild, die Ampel war grün … HILFE

Inzwischen habe ich dann auch eine Stelle zum Anhalten gefunden und steige aus. Zwei nicht gerade freundlich dreinschauende Freund&Helfer Personen steigen aus und kommen zu mir.
Mit den Worten … „können Sie sich vorstellen, warum wir sie anhalten“ … kann ich meine augenscheinliche Missetat nur verneinen… Ich habe keinen Plan… innerlich … doch der TÜV abgelaufen und ja das Auto hat heute tatsächlichen einen Termin in der Werkstatt.
Die inzwischen freundliche Dame fragt mich nun,ob ich während der Fahrt telefoniert hätte. WAS ich? wieder muss ich verneinen. Mein Handy die standesgemäß in der Mittelkonsole und wartet da auf mich.
An einer Kreuzung wäre ich eben an dem blau weißem Auto vorbeigefahren in eindeutiger Pose. Pose… hm … ja ich habe nachgedacht, meinen Kopf auf die Hand gestützt, die wiederum im Fensterrahmen einen geeigneten Platz zum ausruhen gefunden hatte. Aber telefonieren? NEEEE…
Nun nahm sich die nette Dame meines Führerscheins und der Fahrzeugpapiere an, während der andere Kollege unser ein wenig erdiges Gefährt in Augenschein nahm.
Beides war in Ordnung und so kamen wir wieder zum Corpus delicti dem Handy. Nach einer Aufforderung der Dame zeigte ich ihr mein Smartphone und da dieses (weil ich ja Hundemensch und viel draußen, dazu noch extrem paddelig) in einer wunderschönen Ledermappe mit Klappe zum Schutz des Displays, war auch der Dame klar, nein so kann sie gar nicht telefoniert haben. Nun war ich aber mal mutig und meinte, wir können ja mal zur Beweisführung in meiner Anrufliste schauen, wann der letzte Anruf raus ergo reingekommen war.
Und nun DANKE liebe Mama und ich werde mich heute noch bei dir melden, denn ich habe seit 2 Tagen das Handy nicht zum telefonieren genutzt. Toll so konnte ich beweisen, dass ich nur in Denkerpose gefahren war, blöd ich habe lange nicht mit meiner Ma gesprochen.
Ein wenig betreten, da sie sich sicher war, dass ich telefoniert hätte, erklärte sie mir noch, das es so häufig vorkäme und sie daher öfter Kontrollen machen müssen.
Ich fand das völlig in Ordnung und mein Puls beruhigte sich langsam wieder. Denn hätte sie mich nun wirklich nach Warndreieck und Co. gefragt, wäre ich dran gewesen, denn das habe ich mir bei dem Auto meines Mannes noch nicht näher angeschaut…ups …
Die zwei Freund&Helfer Personen verabschiedeten sich nun und gingen ohne Bußgeld von dannen, ich war so wach wie schon lange nicht mehr und habe vor Freude gleich eine extra große Runde mit den Hunden gedreht.

Also Ihr Lieben … besser keine Denkerpose im Auto, das kann mal zu einem echten Problem werden.

Einen schönen Start ins Wochenende
Sylvie