Das Ding mit der Säure

Wer Hunde hat, kennt das leider auch Blasenentzündung. Meistens fällt das bei Hündinnen schneller auf wie bei den Herren der pelzigen Schöpfung aber wenn man erst einmal diesen Befund hat und dann auch noch die klangvollen Worte Struvitkristalle dazukommen, hat man erst einmal nen 6er im Mistlotto.Aber was sind denn eigentlich diese Kristalle für Dinger und wie kommt man an die ran? Das habe ich mich zumindest erst einmal gefragt. Bei meiner Gayle habe ich es viel auf kaltes Liegen bsp. auf der Wiese, auf unserer Terrasse oder Ähnliches geschoben. Auf die Idee, das die dusseligen Kristalle nur bei einem gewissen pH Wert im Urin entstehen können, kam ich lange nicht. Brav gab ich die Medikamente und für mich war die Welt in Ordnung. Interessanterweise wurde ich auch nie wirklich aufgeklärt woher das kam und was ich vielleicht falsch mache oder wie ich es ändern kann. Vielleicht hätte ich auch einfach nachfragen können, aber mit der Zeit lernt man ja doch viel dazu und stellt dann mal Fragen.
Wenn der pH Wert im Urin 7 oder mehr ist, ist da ordentlich was im Busch oder eben in der Blase. Das müssen nicht sofort diese Kristalle oder später auch Steine seinen, aber der pH Wert bildet schon mal eine gute Grundlage für die Entstehung.
Zeitgleich zu der Blasenentzündung von Nick streite ich mich mit einem Reflux rum. Kurze Erklärung – viel zu Magensäure, daher bin ich zu sauer – kann man so sagen. Viel habe ich bei mir mit meiner Ernährungmal richtig falsch gemacht und dann dafür die entsprechende Antwort bekommen. Nahliegend, das es vielleicht bei Nick ähnlich ist. Man verlässt sich auf die Erfahrung der Tierärzte und gibt das verordnete Antibiotikum. Nach 7 Tagen und meinerseits kaum eine Veränderung meiner Füttergewohnheiten, war das Ergebnis nicht anders wie zuvor. Immer noch pH 7 und Kristalle im Urin. Weiteres Antibiotikum und einen erneuten Termin zum Kontrolle der entsprechenden Werte aber auch gleichzeitig der Hinweis auf Spezialfutter für die Blase. Jetzt wurde ich ein wenig neugirig und hinterfragte mal, was man denn alles falsch füttern kann…
Da unsere drei BARF erhalten und die Zuzsätze, die mir vom Züchter angeraten wurden, konnte ich mir schon vorstellen, dass sich aus Gewohnheit vielleicht der ein oder andere Fehler eingeschlichten hat, den nun der Kurze ausbadet.
Ich habe mir eine weitere Woche ohne das Spezialfutter erbeten und mal das Futter was es bisher gab, mitgeschrieben. Dann genauer geschaut, was verstoffwechselt der Körper zu Säuren? Was zu Basen?
Ich brauche Base, Nick Säure…Alles was ich bisher gefuttert habe, wäre ja was für ihn 🙂 … Kaffee – äh nein, Schokolade äh auch nicht, es gibt noch deutlich mehr aber das bezieht sich ja nun mal nur auf meine Geschichte.
Aber z.B. die Möhre und rote Beete, die ich gern mit in den Napf getan habe, stellt Basen im Körper her. Nur noch einmal zur Erinnerung Hunde sollten eine pH Wert von ca. 5 haben also sehr sauer. Widerkäuer haben einen von 7.
Meine Taktik so wenig Zusatz wie möglich, je purer das Fleisch desto besser und dann mal Pipi sammeln zum pH Wert messen. Denn sollte innerhalb von dieser einen Woche das Ergebnis nicht besser werden, muss ich meine Fütterung gänzlich umstellen.
4 Tage zu 95% fleischige Kost und wenig basenbildende Stoffe später haben wir einen ersten kleinen Erfolg. pH Wert 6,8 keiner Schritt voran aber immer hin. Noch haben wir 3 Tage und ich hoffe, ich habe unser Probelm behoben und ich habe es mit der Umstellung dauerhaft besser im Griff.
Also bliebt es spannend, ob auch die Struvitkristalle sich damit auch in Wohlgefallen auflösen.
Säurebildner sind unter anderem
Obst :
Cranbeery – wahlweise auch als Saft
Pflaumen, Preiselbeeren
Gemüse:
Winterkürbis
Spargel
Kichererbsen

Reis
Hafer oder Weizenkleie
Brot, wenn möglich Sauerteig
Eiernudeln

tierische Produkte
rohes Fleisch – Herz wenig, dafür eher Pansen, Blättermagen oder Rindfleisch pur
ACHTUNG keine KNOCHEN
Eiweiss – kein Eigelb und keine Eierschalen
Thunfisch im eigenen Saft – sehr gut auch für das Wässern der Hunde
Joghurt, Buttermilch – alles Natur ohne Geschmacksrichtungen
Käse – keinen Schnittkäse und keinen Hartkäse, Camenbert ginge

Sicherlich kann man diese Liste noch erweitern, aber das sind die Dinge, die ich bisherin Erfahrung gebracht habe und die bei Nick sehr gut angeschlagen haben. Ein sicheres Ergebniss werde ich jedoch erst nach dem nächsten Urintest haben. Für mich werde ich morgen mal wieder die Aufgabe Pipi einfangen ohne Erde in Angriff nehmen und den Teststreifen aus dem Aquarienladen nehmen, um zu sehen, dass es heute keine Eintagsfliege war. Vielleicht bekomme ich so die Struvitkristalle endlich in den Griff und dauerhaft weg.