Analdrüse

Diese Drüse besitzen nicht alle Tiere. Sie hat ihren klangvollen Namen von ihrer Lage, in der Nähe des Afterausganges.

Sie hat mehrere Bedeutungen so zum Beispiel:

  • um ein „Analgesicht“ zu hinterlassen, damit ist gemeint, dass ein individueller Geruch produziert und gleichzeit mit dem Absetzen des Kotes verbreitet wird.
  • markieren-> dem Kennzeichnen des Territoriums und gleichzeit zur Kennzeichnung für Sexulapartner; damit kann die Paarungsbereitschaft eindeutig signalisiert werden
  • die einfachste Bedeutung ist wohl aber, das damit ein herausgleiten des Kotes vereinfacht wird

Warum dieses Thema?

Ganz einfach, es kommt hin und wieder vor, dass die Hunde uns rutschend auf ihrem Popo entgegen robben. Das hat meist zur Folge, dass eben ganau diese Drüse verstopft ist.
Dies ist nicht nur für den Hund unangenehm, nein auch bei der Entleerung, denn das sollte auf jeden Fall geschehen, werden Düfte freigesetzt, die sehr unangenehm werden können. Hierbei ist immer die Frage, wer macht das?
Am besten der Tierarzt sollte man selber nicht über das Wissen verfügen, wie man sie am Besten entleert.